Technisches Glossar

Glossar

Teflon-Band

 Teflonband ist ein klebendes und sehr widerstandsfähiges Kunststoffmaterial. Es wird auf einem Schneideplotter verwendet, um den Aufprall der Klinge während des Schneidens zu absorbieren, so dass der Plotter durch regelmäßiges Wechseln des Teflonbandes vor Kratzern geschützt wird.

Entführung

Vorgang des Schneidens der Konturen eines Logos oder Bildmaterials mit einem Schneideplotter oder grob mit einer Schere.

Digicoat

Dieses Produkt wird in Form eines Sprays präsentiert. Sie ermöglicht es, ein Objekt sublimierbar, d.h. dank der Sublimationstechnik anpassbar zu machen, indem eine unsichtbare Polyesterschicht, die für den Sublimationsprozessunerlässlich ist, aufgebracht wird.

Echeniller

Aktion des Ablösens des klebenden Teils der Flex oder des Vinyls, der nicht Teil des ausgeschnittenen Bildmaterials ist: Konturen, Innenseite der Buchstaben, usw... Die Skalierung wird mit einer Skalierzange oder einem Skalierhakendurchgeführt.

Transport-Blatt

Der Transportbogen wird mit den Cameo Silhouette Portrait & Silhouette Freizeit-Schneideplottern verwendet. Seine Oberfläche ist haftend und hält das zu schneidende Material fest. Es wird als Träger für Schnitte auf dünnen Materialien wie Papier verwendet.

Beflockung

Die Beflockung ist eine Technik zur Personalisierung von Textilien, die darin besteht, ein Material namens Flex (glatter Aspekt) oder Flock (samtiger Aspekt und Griff) mit Hilfe eines Schneideplotters zu schneiden. Der Flex ist ein Aufbügelmaterial, das in Form von Rollen geliefert wird. Nach dem Schnitt mit dem Schneideplotter wird die Biegung unter Hitzeeinwirkung mit einer Heißpresse auf den Textilträger (T-Shirt) aufgeschweißt. Um mehr über diese Technik zu erfahren, lesen Sie unser Tutorial überFlockage.

Antriebsrollen

Die Rollen befinden sich auf den Schneideplottern (zwei Rollen pro Plotter). Dabei handelt es sich um ein kleines, massives Rad, das es ermöglicht, die Biegung anzutreiben und abzurollen, während es gerade gehalten wird. Die Rollen ermöglichen somit einen präzisen und geraden Schnitt.

Insoler

Handlung, die darin besteht, das Bildmaterial der Schrift durch Belichtung auf das Siebdrucksieb zu gravieren. Diese Operation kann mit natürlichem Sonnenlicht oder unter Verwendung von künstlichem Licht dank einer Einlagedurchgeführt werden.

Farbkarte

Display zur Darstellung der verschiedenen Farben eines Produkts. Die Farbkarte ermöglicht es Ihnen, die genaue Wiedergabe einer Farbe, ihr Aussehen, ihren Glanz und ihre Haptik zu erkennen.

Schneideplotter

Ein Schneideplotter ist eine Maschine (auch als Ausgabegerät bekannt), die es ermöglicht, klebende Materialien in Form von Rollen zu schneiden, wie z.B. Flex für die Textilmarkierung oder Vinyl für alle Außenflächen (Fenster, Autos... ).

Siebdruck

Der Siebdruck ist eine sehr alte Druck- und Personalisierungstechnik, die von der Schablone abgeleitet ist. Diese Technik erfordert viel Material und daher mehr Platz als die Sublimationstechnik und ist besonders für Handarbeiter geeignet. Diese Technik wird mit Hilfe eines Siebdrucksiebes ausgeführt, das als "Schablone" zwischen der Farbe und dem zu bedruckenden Träger (T-Shirt) fungiert: die Farbe tritt dort durch, wo das Gewebe nicht blockiert ist. Diese Technik kann auf alle Arten von Textilien angewendet werden: Baumwolle, Polyester, helle und dunkle Farben. Es eignet sich hervorragend für große Serien. Um mehr über diese Technik zu erfahren, lesen Sie unser Tutorial zum Siebdruck.

Sublimation

Die Sublimation ist das einfachste und effektivste Verfahren, um qualitativ hochwertige Fotos oder Bilder auf eine Vielzahl von Objekten und Textilien aufzubringen. Es handelt sich um eine Druck- und Personalisierungstechnik, die je nach dem zu personalisierenden Medium spezifische Tinten und Papier sowie eine oder mehrere Heißpressen erfordert.

Sublimations-Polyester

Die Polyester-Sublimation wird an Objekten oder Textilien durchgeführt, die weiß sind oder sehr helle Farben haben (zartrosa, hellblau, ecru...). Zur Durchführung der Polyestersublimation benötigen Sie Sublijet-Tinte. Sobald das Logo auf das spezifische Papier gedruckt ist, muss eine Heißpressung durchgeführt werden. Mit Hilfe einer Presse, unter Einwirkung von Wärme (180-200°C) und Druck, vergast die Farbe und dringt direkt in das Gewebe des Textils oder in den Polyesterlack harter Substrate ein. Die projizierte Tinte kühlt beim Kontakt mit dem Transferpapier ab und wird wieder fest. Das Bild dringt buchstäblich in die Oberfläche des Artikels ein, was zu einem Produkt führt, das sich perfekt homogen anfühlt und eine qualitativ hochwertige Bildschärfe aufweist. Das bedeutet, dass das Bild dann zu einem integralen Bestandteil des Produkts wird und nicht nur auf ihm angebracht wird. Wenn Sie mehr über diese Technik erfahren möchten, lesen Sie unser Tutorial zur Polyester-Sublimation.

Sublimations-Baumwolle

Die Baumwollsublimation ist eine der Polyestersublimation ähnliche Technik mit dem Unterschied, dass sie nicht nur auf Gegenstände aus Baumwolltextilien angewendet wird. Die Tinte dringt nicht wie bei der Polyester-Sublimation in die Faser ein, sondern lagert sich auf dem T-Shirt ab, wodurch eine geringe Dicke zurückbleibt. Für die Baumwollsublimation ist Chromoblast- oder Chromablast-R-Tinte erforderlich. Mit einem Tintenstrahldrucker wird das Bild oder Logo auf ein spezielles, für die Sublimation geeignetes Papier gedruckt und dann mit einer Heißpresse auf das Textil übertragen. Mehr über diese Technik erfahren Sie in unserem Tutorial zur Baumwollsublimation .

Geben Sie ein.

Das Band wird in Rollen geliefert, entweder in Klebepapier oder Klebefilm. Es wird in der Beschilderung verwendet, um einen visuellen Ausschnitt aus Vinyl einfach auf eine Außenfläche wie ein Fenster oder eine Autokarosserie zu übertragen.

Übertragung

Die Übertragungstechnik besteht darin, ein Bild oder ein Logo mit einem Drucker (Laser- oder Tintenstrahldrucker) und einem für die Übertragung spezifischen Blatt Papier zu drucken. Nach dem Druck wird Ihr Bildmaterial, das in einer Wärmepresse auf Ihre textile Unterlage gelegt wird, unter Einwirkung von Druck und Wärme auf Ihr T-Shirt übertragen. Um mehr über diese Technik zu erfahren, lesen Sie unser Tutorial über Tintenstrahl- und Lasertransfer.

Typon

Transparente Folie für den Siebdruck, auf der ein mit opaker Tinte gedrucktes Bild oder Muster erscheint. Der Siebdruckprozess überträgt dann das auf dem Typ befindliche Bildmaterial auf den Siebdruckschirm.